England.de und Grossbritannien.de
Keltische Armreifen

Keltische Armreifen

Keltische Armreifen

Armreifen Schmuck mit keltischen Symbolen

Die sagenumwobenen Kelten, die einst überall in Europa lebten, waren nicht nur großartige Schmiede und Handwerker, sondern auch gute Künstler. Sie fertigten und trugen eine ganze Reihe von unterschiedlichen Schmuckstücken, die sie mit Symbolen aus ihrer reichhaltigen Sagen- und Mythenwelt verzierten. Und auch heute ist keltischer Schmuck wieder sehr beliebt – was insbesondere für keltische Armreifen gilt. Keltischer Schmuck erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit bei immer mehr Menschen. Die schicken Schmuckstücke mit ihren mythischen Symbolen voller tiefer Bedeutung werden längst nicht mehr nur von eingefleischten Kelten- oder Mittelalterfans getragen.

Hier sehen Sie unsere ausgewählten Produkte zum Thema "Keltischer Armreif":

Der keltische Armreif: Antike Eleganz neu entdeckt

Ihre Ästhetik begeistert Menschen aus sämtlichen Schichten und Ländern. Dabei spielt stets auch die Faszination der mythischen Sagenwelt eine Rolle. Bei den Kelten selbst war ein Armreif Statussymbol und konnte darüber hinaus viele Bedeutungen und sogar Zwecke haben.

Die Bedeutung des keltischen Armreifs

Auch bei den Kelten spielte die ästhetische Dimension eine Rolle und Schmuckstücke waren durchaus in genau demselben Sinne Schmuck, wie sie es heute noch sind. Prächtige Armreifen waren auch Statussymbole, anhand deren Kunstfertigkeit oder Wert die soziale Stellung des Trägers angezeigt wurde. Die Armreife waren allerdings immer mit mythischen Symbolen verziert und so konnte es sein, dass sie nicht nur verschiedene Bedeutungen hatten, sondern auch unterschiedliche Tragezwecke.

Allgemein dienten Armreifen als Talismane und Beschützer. Manche Modelle sollten ihrem Träger auch ganz bestimmte Kräfte oder Fähigkeiten geben oder aber vor ganz bestimmten Gefahren beschützen. Die Glaubenswelt der Kelten war geprägt von mythischen Wesen und Mächten, die in der sichtbaren Welt wirkten. Es war eine Welt der Magie, in der Symbole als wirkungsvolle Hilfsmittel zur Einflussnahme eingebettet waren. Deswegen konnte das Tragen eines ganz bestimmten Armreifs auch eine ganze bestimmte Gefahr abwehren oder eine bestimmte Wirkung haben.

Allgemeine spirituelle Bedeutung

Solche speziellen Armreife, die für ganz besondere Anlässe oder sogar für bestimmte Gegenden und Geister gedacht waren, sind heute freilich schwer exakt zu bestimmen. Aber es gibt auch eine ganze Reihe von allgemeinen Symbolen, deren Bedeutung bekannter ist. So dienen manche keltische Armreife einfach dazu, den Träger zu schützen oder zu stärken, während andere bestimmte allgemeine Fähigkeiten symbolisieren und verbessern sollen. Dazu kann etwa die Verbundenheit mit allem und eine innere Harmonie gleich der kosmischen Harmonie zählen.

Die Wichtigsten Symbole

Eines der wichtigsten Symbole bei den keltischen Armreifen ist der berühmte keltische Knoten. Er steht für die Einheit des Kosmos, symbolisiert den ewigen Kreislauf des Lebens und meint damit auch das ewige Leben in Form der Wiedergeburt. Der Knoten hat kein Anfang und kein Ende – so wie das Universum selbst.

Ein anderes bekanntes und beliebtes Symbol ist die Triskele. Sie wird auch häufig zusammen mit dem endlosen Knoten gebraucht und sie drückt einen ganz ähnlichen Inhalt aus. Die Triskele nämlich steht für die Trinität, also die Dreifaltigkeit von Geburt, Tod und Wiedergeburt oder auch von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Sie verdeutlicht den ewigen Lauf des Lebens, den permanenten Wandel, der zugleich weder Anfang noch Ende hat. Sie ist ein sehr altes Symbol und wird auch heute noch getragen.

Kelten in Film und Fernsehen

Kelten in Film und Fernsehen /

Die Sagenwelt des Keltenreichs liefert unendlich viel Stoff für Abenteuer- oder Fantasyfilme, aber auch für anschauliche und informative Dokumentationen. Die oftmals dunklen und rätselhaften keltischen Mythen inspirieren bis heute viele Autoren und haben zu zahlreichen spannenden Verfilmungen geführt.

Ogham aus Irland

Ogham aus Irland /

Die Ogham Steine, diese Runensteine aus Irland, beschäftigen die Menschen schon lange und heute mehr denn je. Bei Ogham handelt es sich um ein Schriftsystem aus Irland, das der Legende zufolge auf den Gott Ogma, der aus dem Göttervolk der Túatha Dé Danann stammte, zurückgeht.

Technik und Handel

Keltische Technik und Handel /

Keltische Technik ebenso wie keltischer Handel hinkten häufig hinter dem Stand anderer Völker hinterher. Doch wenn sie sich eine neue Technik erst einmal angeeignet hatten, dann erwiesen sich die Kelten in kürzester Zeit als Meister ihrer neu entdeckten Kunst.

Keltische Ausgrabungen

Keltische Ausgrabungen und archäologische Funde /

Da die Kelten keine schriftlichen Dokumente ihrer Kultur hinterließen, liegt auch heute noch vieles über deren Gewohnheiten und Lebensweise im Dunklen. Wertvoller Lieferanten von Informationen zum Leben der Kelten liefern Ausgrabungsstätten in ganz Europa.

Geschichte der Kelten

Die Geschichte der Kelten /

Keltische Einflüsse haben die europäische Kultur nachhaltig geprägt. Mehr als 400 verschiedene Stämme wurden zu den Kelten gezählt, nicht alle sind namentlich bekannt. Schriftliche Überlieferungen gibt es kaum, dennoch ist die keltische Kultur bis heute allgegenwärtig.

Gesellschaft der Kelten

Die Gesellschaft der Kelten /

Die Kelten waren ein Volk, das uns auch heute noch interessiert und fasziniert. Im Grunde waren sie jedoch gar kein einheitliches Volk, sondern eher einzelne Stämme, die durch eine gemeinsame Kultur irgendwie miteinander verbunden waren.

Isle of Skye - 17. February 480 v.Chr.

-5,9°C

82%

27 kmh