England.de und Grossbritannien.de
Keltische Ohrringe

Keltische Ohrringe

Keltische Ohrringe

Ohrringe aus Silber im keltischen Stil

Die keltischen Ohrringe zeichnen sich nicht nur durch ihre Eleganz und Schönheit aus, sondern haben zumeist auch eine tiefere Bedeutung. Sie sind geschmückt mit mythischen Symbolen oder haben eine entsprechende Form. Das verleiht ihnen ihre besondere Schönheit und macht sie zu schicken Schmuckstücken, die das individuelle Outfit abrunden können. Außerdem kann auch die spezielle Bedeutung des gewählten Symbols die Persönlichkeit des Trägers oder der Trägerin unterstreichen

Keltischer Schmuck diente ursprünglich in der Regel mehreren Zwecken. Zunächst einmal waren es natürlich Schmuckstücke, die ästhetisch ansprechen und die Schönheit der Träger und Trägerinnen verdeutlichen sollten.


Hier sehen Sie unsere ausgewählten Produkte zum Thema "Keltische Ohrringe"

Heir erfahren Sie mehr über keltischer Schmuck »

Schmuck, Talisman und Magie

Die keltischen Ohrringe waren natürlich vor allem bei den keltischen Frauen beliebt, die bereits stil- und modebewusst waren. Zumindest für die Frauen der keltischen Oberschicht spielte Mode bereits eine Rolle und Ohrringe waren als Schmuckstücke sehr beliebt.

Zugleich dienten viele keltische Ohrringe auch als Talisman, der ihre Trägerin oder auch den Träger beschützen sollte. Das konnten sowohl allgemeine Gefahren sein als auch ganz besonderes, drohendes Unheil. Es gab auch spezielle Ohrringe für spezielle Gefahren. Diese waren dann mit bestimmten Symbolen verziert, die den nötigen Schutz boten.

In der Welt der Kelten spielte die Magie eine ganz zentrale Rolle. Deswegen kam den vielen mythischen Symbolen auch eine so große Bedeutung zu. Die Verzierungen waren meistens nicht bloß Ästhetik, sondern hatten auch einen magischen Zweck. Neben dem Schutz konnte das auch das Fördern bestimmter Fähigkeiten oder Persönlichkeitseigenschaften sein.

Magische Ästhetik: viele Symbole

Der berühmte endlose Knoten ist auch in vielerlei Gestalt als Verzierung auf keltischen Ohrringen zu finden. Er steht für das ewige Leben und für die Verbundenheit des Universums.

Ganz ähnlich steht auch die nicht minder berühmte Triskele für die Ewigkeit. Das sehr alte Symbol konzentriert sich dabei aber mehr auf den Fluss des Werdens, des Entstehens und Vergehens. Die Dreifaltigkeit von Geburt, Tod und Wiedergeburt ist ihre Botschaft.

Eine weitere symbolische Verwendung der bedeutsamen Zahl drei ist bei der Triquetta zu sehen. Dieses ebenfalls sehr alte und symmetrische Symbol bezeichnet wiederum die Dreifaltigkeit von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Es wurde auf den alten keltischen Hochkreuzen gefunden und ist außerdem ein Zeichen für Weiblichkeit.

Als Symbol für den gesamten Kosmos dient der Baum des Lebens, der auch ein häufiges Motiv bei den keltischen Ohrringen darstellt. Er reicht von der Erde bis in den Himmel und verdeutlicht die Verbundenheit von Himmel und Erde.

Magische Tiere auf keltischen Ohrringen

Ebenfalls sehr beliebt war die Darstellung von bestimmten Tieren. Generell hatten viele Tiere eine ganz besondere Bedeutung bei den Kelten.

Eine häufige Verwendung fanden die Schlangen. Diese hatten in der keltischen Mythologie nämlich eine positive und sehr vielseitige Bedeutung. Schlangen waren einerseits ein Symbol für Weisheit. Andererseits standen sie auch für die Schöpfung, für Wiedergeburt und sogar für Fruchtbarkeit. Das alles gehörte zusammen, da die Weisheit der Schlangen mit eben diesem Wissen um die Schöpfung und Wiedergeburt verknüpft war.

Raben und Krähen hingegen lassen sich auch oft finden, haben aber eine andere Bedeutung. Sie stehen für Stärke, Mut und auch für Angriffslust, wobei letztere auch als Aktivität und das Ergreifen der Initiative verstanden werden kann.

Technik und Handel

Keltische Technik und Handel /

Keltische Technik ebenso wie keltischer Handel hinkten häufig hinter dem Stand anderer Völker hinterher. Doch wenn sie sich eine neue Technik erst einmal angeeignet hatten, dann erwiesen sich die Kelten in kürzester Zeit als Meister ihrer neu entdeckten Kunst.

Gesellschaft der Kelten

Die Gesellschaft der Kelten /

Die Kelten waren ein Volk, das uns auch heute noch interessiert und fasziniert. Im Grunde waren sie jedoch gar kein einheitliches Volk, sondern eher einzelne Stämme, die durch eine gemeinsame Kultur irgendwie miteinander verbunden waren.

Kelten in Film und Fernsehen

Kelten in Film und Fernsehen /

Die Sagenwelt des Keltenreichs liefert unendlich viel Stoff für Abenteuer- oder Fantasyfilme, aber auch für anschauliche und informative Dokumentationen. Die oftmals dunklen und rätselhaften keltischen Mythen inspirieren bis heute viele Autoren und haben zu zahlreichen spannenden Verfilmungen geführt.

Keltische Ausgrabungen

Keltische Ausgrabungen und archäologische Funde /

Da die Kelten keine schriftlichen Dokumente ihrer Kultur hinterließen, liegt auch heute noch vieles über deren Gewohnheiten und Lebensweise im Dunklen. Wertvoller Lieferanten von Informationen zum Leben der Kelten liefern Ausgrabungsstätten in ganz Europa.

Ogham aus Irland

Ogham aus Irland /

Die Ogham Steine, diese Runensteine aus Irland, beschäftigen die Menschen schon lange und heute mehr denn je. Bei Ogham handelt es sich um ein Schriftsystem aus Irland, das der Legende zufolge auf den Gott Ogma, der aus dem Göttervolk der Túatha Dé Danann stammte, zurückgeht.

Geschichte der Kelten

Die Geschichte der Kelten /

Keltische Einflüsse haben die europäische Kultur nachhaltig geprägt. Mehr als 400 verschiedene Stämme wurden zu den Kelten gezählt, nicht alle sind namentlich bekannt. Schriftliche Überlieferungen gibt es kaum, dennoch ist die keltische Kultur bis heute allgegenwärtig.

Isle of Skye - 14. July 480 v.Chr.

-2,4°C

67%

16 kmh